NSchnelle & weltweite Lieferung

NKostenlose 24/7 Hotline: +43 800 66 55 94

NAlle Produkte von Ärzten geprüft

NKostenlose Lieferung ab 500 €

Du hast dir gerade einen Roche Antigen-Schnelltest besorgt und willst deine Liebsten so auf das Coronavirus testen? Um dir den Testvorgang so verständlich und einfach wie möglich zu gestallten, haben wir dir in folgendem Blogartikel noch einmal kurz und übersichtlich zusammen gefasst, auf was du achten musst.

Was benötigst du alles für einen erfolgreichen Antigen-Schnelltest?

Im SARS-CoV-2 Rapid Antigen Schnelltest von Roche befinden sich ALLE Utensilien die du für einen erfolgreichen Testdurchlauf benötigst. Verwende ausschließlich die für den Test vorgesehenen, sterilen Medizinprodukte aus dem Testset. Bevor du beginnst ist es wichtig dir einen Überblick zu verschaffen und alle Produkte die du benötigst auf dem Tisch vor dir auszubreiten. Kontrolliere das Ablaufdatum auf dem SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test. Sollte das Testset abgelaufen sein, so ist dieses nicht mehr zu verwenden.
Neben dem steril verpackten Antigen Test an sich, befinden sich im SARS-CoV-2 Rapid Antigen Testset, noch sogenannte Extraction Buffer Tubes, Nozzle caps, Nasopharyngeal Swabs sowie eine Schutzfolie für den Testdurchlauf.

Ja, ich will einen Roche Antigen-Schnelltest a 25 Stück pro Packung kaufen!

Schritt für Schritt Anleitung Roche Antigen-Schnelltest

Info: Der Roche Antigen-Schnelltest darf nur durch geeignetes medizinisches Fachpersonal durchgeführt werden. Sorge bei der Abnahme für deine Sicherheit und die richtige Schutzausrüstung!

Roche_Covid_19_igm_igg_antikoerper_test_verpackung_Mein_arztbedarf

Schritt 1: Nachdem du das Ablaufdatum auf dem Antigen Test kontrolliert hast, öffnest du die Verpackung vorsichtig auf der dafür vorgesehen Seite. Darin befindet sich die Testkassette sowie ein “desiccant status indicator”. Dieser Indikator zeigt dir an, ob die Testkassette ordnungsgemäß versiegelt war. Es sollte sich ein gelber Punkt auf dem Indikator befinden. Ist der Punkt grün, so deutet das auf eine unsterile Testverpackung hin, und der Antigentest ist zu verwerfen.

Schritt 2: Lasse die Testperson Schnäuzen. Währenddessen kannst du bereits den Nasopharyngeal Swap, also das Abstrichstäbchen, aus der Verpackung entnehmen. Weise deinen Patienten nun an, den Kopf gerade zu halten, sodass du beide Nasenlöcher gut sehen kannst. Erkläre nun deine nächsten Schritte, damit sich dein Patient darauf einstellen kann.
“Ich werden bei Ihnen jetzt einen nasalen Rachenabstrich durchführen. Dabei muss ich bis an die hintere Rachenwand mit dem Teststäbchen vordringen um ein aussagekräftiges Testergebnis zu erhalten. Es kann in der Nase kitzeln, kratzen und sie werden eventuell einen leichten Brechreiz verspüren. Bitte versuchen Sie trotzdem den Kopf möglichst still zu halten – das ganze dauert nur wenige Sekunden bis alles wieder vorbei ist. Wenn sie bereit sind, starte ich auf 3 mit dem Abstrich.” So aufgeklärt, weiß dein Patient was ihn erwartet und du kannst mit dem eigentlichen Abstrich beginnen.

Nasopharyngeal-Abstrich

Schritt 3: Führe das Teststäbchen vorsichtig in ein Nasenloch ein. Sobald der Watteanteil in der Nase verschwunden ist schiebe das Teststäbchen vorsichtig aber zügig, horizontal nach hinten, bis du einen leichten Widerstand spürst. Drehe das Stäbchen kurz zwischen den Fingern und ziehe es zügig wieder aus der Nase heraus.
Biete deinem Patienten erneut ein Taschentuch an, um das Jucken in der Nase zu beseitigen. Anschließend mache weiter mit Schritt 4.

Schritt 4: Tauche das Abstrichstäbchen nun in das “Extraction Buffer Tube”, also in das Eppendorf-Gefäß mit der Pufferlösung, ein. Drücke das Eppendorf-Gefäß mit Daumen und Zeigefinger leicht zusammen, während du das Teststäbchen ganz hinein steckst und mindestens 5x drehst. Dies ist wichtig um möglichst viele Virusantigene in die Pufferlösung zu überführen. Entferne das Stäbchen, mit immer noch leichtem Druck auf dem Eppendorf-Gefäß. Anschließend verschließt du die Pufferlösung gut mit einer “Nozzle cap”.

Eppendorf-Pufferloesung

Schritt 5: Appliziere 3 Tropfen aus dem Eppenndorf-Gefäß auf den für die Probe vorgesehen Testanteil. Dieser befindet sich auf der Testkassette ganz unten. Nun klebst du die beiliegende Schutzfolie auf das Ablesefenster der Testkassette, um eventuelle Verunreinigungen zu verhindern. Nach 15-30min kannst du das Testergebnis ablesen. Halte dieses Zeitfenster genau ein, um ein Sensitives Erbenis zu erhalten.

Schritt 6: Zur Interpretation der Ergebnisse kontrollierst du zuerst ob die Kontrolllinie “C” zu sehen ist. Diese wird als vorhanden, und somit positiv gewertet, sobald sie in irgendeiner Form zu erkennen ist. Auch blasse oder nicht durchgängige Kontrolllinien werden als positiv gewertet. Diese Linie gibt an, dass der Test korrekt durchgeführt wurde. Ist sie nicht zu sehen, muss der Test wiederholt werden. Verwende in diesem Fall keines der bereits verwendeten Produkte erneut! Über der Kontrolllinie befindet sich nun die Testlinie “T”. Auch diese wird als positiv gewertet, sobald sie in irgendeiner Weise erkennbar ist. Sie gibt dir nun Auskunft ob dein Patient Virusantigene in sich trägt oder nicht. Eine positive Testlinie, ist damit als positiver Corona-Schnelltest zu werten!

Testinterpretation

Du willst dir den Roche SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test auch für deine Arztpraxis bestellen? Dann klicke hier, um unsere aktuellen Angebote zu sehen.

Ja, ich will einen Roche Antigen-Schnelltest a 25 Stück pro Packung kaufen!

Achtung: Der Roche Antigen-Schnelltest darf nur durch geeignetes medizinisches Fachpersonal durchgeführt werden.

roche_rapid_antigen_cov2_corona_test

Ja, ich will einen Roche Antigen-Schnelltest a 25 Stück pro Packung kaufen!